schlafen • kochen • leben

Gesund schlafen mit der

Kraft der Zirbe

Betten komplett aus Massivholz, nachhaltig und metallfrei gefertigt, alle Verbindungen in hochwertiger Holzausführung. Denn heute weiß man, dass verschiedenste Strahlungen durch Metallkonstruktionen oder Metallteile gebündelt werden. Nachts sollten wir unserer Gesundheit zuliebe, zumindest metallfrei schlafen, in einem Bett aus Massivholz.

Unsere RELAX-Massivholzbetten finden Sie hier 

Alle unsere Betten können Sie in jeder Größe, vielen Holzarten, jedem Beizton und in jeder Farbe bestellen. Eine Auswahl an Nachtkästchen können wir Ihnen in unserem Betten-Studio zeigen.

 

Holz: Der Stoff aus dem unsere Betten, Fenster, Möbel und Küchen sind.

"Holz ist ein einsilbiges Wort, aber dahinter verbirgt sich eine Welt der Märchen und Wunder"

Theodor Heuss, Bundespräsident

Holz - Bilanz im Hause Beck

Holz wächst nach.

Holz wächst nach. Holz ist nicht vergleichbar mit Stein, Metall oder Kunststoff. Bäume sind Lebewesen mit Zellkern, Zellen, Chromosomen und unterliegen einem Evolutionsprozess. Die Wachstumsprozesse sind hoch kompliziert. Durch Wachstumshormone in den Knospen werden Zellen zur Teilung und Vergrößerung angeregt – eingelagerte Stärke wird verbraucht und Energie wird frei gesetzt. In den Zellen herrscht ein Höchstmass an chemischer Aktivität – Atmung, Photosynthese, Proteinbildung und Zellwandaufbau. Wir sehen im Frühjahr nur die äußere Auswirkung – aufbrechende Knospen, Blätter, Astwachstum und das alles angepasst ans Klima. Ein Baum mit einem Durchmesser von 50 cm ist im Mittel 100 Jahre alt.

Holz ist beautyful!

Massivholzmöbel sind einzigartig – so wie sich Menschen in ihrem Aussehen unterscheiden, so gehört es zu den Schönheitswerten von Massivholz, dass jedes Möbelstück in Struktur und Farbe anders aussieht – also ein absolutes Unikat. Leider hatten wir in Deutschland In den letzten Dekaden eine konträre Entwicklung - der Endverbraucher wollte das Naturprodukt „Massivholzmöbel“, aber bitte mit einheitlicher Struktur und Farbe. Die Anforderungen an die Holzauswahl wurde damit immer schwieriger und der Verschnitt stieg auf ein schier unerträgliches Maß. Auf Grund eines neuen Umweltdenkens konnte dieser Trend glücklicherweise gestoppt werden. Die Vernunft scheint als Sieger aus dieser Diskussion hervor gegangen zu sein, und man scheint sich wieder auf das Natürliche und Schöne zu besinnen. Kleine Farbunterschiede, Äste und kleine Haarrisse werden zwischenzeitlich akzeptiert und helfen der optimalen und ökologischen Holzausnutzung. Holz ist ein lebender Werkstoff, je nach Luftfeuchte und Klima passt sich Holz seiner Umgebung an – man sagt auch „HOLZ ARBEITET!“
…und das ist der Grund dafür, dass wir in der Schreinerei Beck Holz schätzen und Lieben gelernt haben – wir leben, das was wir fühlen – nämlich Möbel bauen, an denen sich unsere Kinder und Kindeskinder noch erfreuen können!

IHR TEAM DER SCHREINEREI BECK

Massivholz - Arten aus europäischen Wäldern